MGV Heiligenstein

  

Der MGV Heiligenstein  

 

begrüßt Sie auf seiner Internetpräsenz 

und wünscht Ihnen viel Spaß

beim Stöbern.

 

 

Bitte beachten Sie das

"Protokoll der Chorprobe vom 17. Februar 2017"
am Ende dieser ersten Seite unserer Homepage!

 


 

 

 

Schnappschuss beim gemeinsamen Singen nach dem Neujahrsempfang 2017

 


 

 Veranstaltungen 2017

 

- Weitere Hinweise finden Sie im Unterordner "Terminübersicht". -

  

         


 

 

 


 

Singen ist gesund
 
Denn Junge dürfen im Chor alt werden
Alte werden durch Gesang wieder jung
Eitle dürfen sich in die erste Reihe stellen
Bescheidene stehen in der letzten Reihe
Hervorragende bekommen Solopartien 
Nörgler dürfen über Dissonanzen meckern
Egoisten erhalten eigene Noten
Geltungsbedürftige dürfen lauter singen
Ausdauernde singen in mehreren Chören
Fürsorgliche verteilen Hustenbonbons
Schreihälse werden behutsam gedämpft
Magere pumpen sich mit Luft voll
Dicke werden abnehmen können
Für Morgenmuffel sind die Proben abends
Müdgearbeitete werden
  in der Chorprobe wieder munter
Große  kommen leichter ans hohe C
Kleine leichter ans tiefe A
Faule dürfen im Sitzen singen
Fleißige erscheinen zu jeder Probe
Eifrige dürfen zu Hause weiter üben
Reiselustige dürfen Chorreisen planen
Einsame werden bei uns Freunde finden
Gesellige bleiben nach der Probe noch sitzen
Die Chorgemeinschaft praktiziert Solidarität.


                                                                            Verfasser unbekannt
 
Also kommen Sie doch auch
in unsere Chorproben!
 

 

 

Hier könnten auch Sie sich wohlfühlen!


Protokoll der Chorprobe vom 17. Februar 2017

 

Ach wie luschdisch, ach wie schää,

isch die Chorprob in Hälschestä.

Mir geht‘s gut, ich bin froh, und ich sag dir auch wieso …

Ja, ja ... Weil wir uns so gut verstehn ...

 

Freidaach, de 17. Februar 2017 cirka 18 Uhr 35

alle die‘s  rechtzeidisch g‘schafft hän, sin fleißisch.

Stehn uff‘s winke uff – un – babbeln weider,

oh, unsern arme, arme Chorleider!

Doch mit sssss un schschsch do schafft er‘s immer,

(Profi halt), mir wärrn uffmerksom, wie brave Kinner.

Ach wie luschdisch, ach wie schää,

isch die Chorprob in Hälschestä.

Mir geht‘s gut, ich bin froh, und ich sag dir auch wieso …

Ja, ja ... Weil wir uns so gut verstehn ...

 

Donn geht‘s ons when you believe,

es klingt noch ä bissel schief.

Die Tenöre sollen noch kräfdischer singe,

ich mään, die sollten halt rischdisch männlich klinge.

Nä, Nä, die Männerstimme därfen net männlich soi,

bestimmt de Bernd un bezieht so die Tenöse mit oi.

Sodonn, vasteh ich net gonz, dass es miricäls hääßt,

fa mich weern des geläse eher miracles gewässt.

De Hartwig dodebei glei erkennt,

dass ich wohl eher on Miracel Wip gedenkt.

Doch soll net so g‘schlache soi ich nieder,

denn Wunder gibt es immer wieder.

Ach wie luschdisch, ach wie schää,

isch die Chorprob in Hälschestä.

Mir geht‘s gut, ich bin froh, und ich sag dir auch wieso …

Ja, ja ... Weil wir uns so gut verstehn ...

 

Bernd: So jetzt kumme ma zu de Sopräne,

mähnt der des, weil mir Häls hänn, wie Schwäne?

Die 2er singen ihm zu schnell, duht er gleich drohe,

A des isch de Olauf, zum treffe den Ton, den hohe.

Un än Tenor näwedro zum klappe behaupt:

Wunder geschehn, womm ma nur fescht dran glaubt.

Jetzt beschwert sich de Horst, es weer schun hart

do hab ich glei unsern treffliche Wahlspruch parat:

bei uns gibt‘s kä hart odder schwer, sondern „Anspruchsvoll“

des klingt doch viel besser, un so laaft‘s a gonz toll.

Nun soll de Sopron, om beschde die Töne „uffhänge“,

hajo, Fraue sin‘s gwähnt, hängen jo immer Wäsch, jede Menge.

Ach wie luschdisch, ach wie schää,

isch die Chorprob in Hälschestä.

Mir geht‘s gut, ich bin froh, und ich sag dir auch wieso …

Ja, ja ... Weil wir uns so gut verstehn ...

 

Mir kummen zu des Song‘s hebräischem Teil,

Bernd intoniert: A Shira la donai.

Es klingt wie tätä, tätä, tätä,

än Fasnachtstusch, zeitlich bassend, ach wie schä.

Tobi iwwersetzt:S kummt aus de Bibel määnt:                                           
Ich werde singen – I will sing,

also doch nix mit Fasnacht, was ä Ding.

De Bernd will jetzt, dass des ch wie Halskratze klingt.

A ich glaab dass des z.Zt. mit Vakeldunge om beschde gelingt.

Ach wie luschdisch, ach wie schää,

isch die Chorprob in Hälschestä.

Mir geht‘s gut, ich bin froh, und ich sag dir auch wieso …

Ja, ja ... Weil wir uns so gut verstehn ...

                                                    

De Christoph jault, die Bine lacht,

un beteuert: ich hab‘m nix gemacht.                                                             

Er wääß, der Ton war wohl zu hoch,

a gell, än Schroiner bischt du doch?

Nä, ich bin än Zimmermonn,

Fazit: a der kloppt sich a als mol wu druff un jault donn.

Bine gibt Bernd zwischedurch noch Poscht.

A des is selli, vum PWV, wu du noch net hoscht.

Donn wirbt de Bernd: Der is witzisch, gehn all in de Pälzer Wald Varoi,

A un ich hab gemäänt, do laaft ma in de Wald bloß noi.

Ach wie luschdisch, ach wie schää,

isch die Chorprob in Hälschestä.

Mir geht‘s gut, ich bin froh, und ich sag dir auch wieso …

Ja, ja ... Weil wir uns so gut verstehn ...

  

Sodann, stellt gonz logisch unsern Chordirektor fescht,

locker vum Hocker, un des is des Allerbescht,

die heidisch Chorprob isch ä Biliverei,

erscht you believe un jetzt steische ma noch in we believe oi.

Die nechst Korrektur folscht uff‘m Fleck,

mi‘m joy sim ma echt viel zu frieh weg.

A des is bloß die Ongscht, du muscht‘s uns glaawe,

dass mir net rechtzeidisch widder s Blatt rumgedreht hawwe!

Schun hot er den Schluß noch im Visier;

O-Ton: 4 odder 5x widderhole, wie immer, ich improvisier.

Dodro missen sich die Neie noch gewähne,

awwer des is jo, bei unserm Bernd grad des Schääne.

Er steht do vorne, wie unsern Domptör,

mir machen wie er will, s macht Spaß, un s freut ihn sehr.

Genau deswääsche sim mir a so erfolgreich,

un jetzt kummt noch än neie Motivationsspruch gleich:

Make chorsinge great again – Magic Gospel Voices FIRST!

Ach wie luschdisch, ach wie schää,

isch die Chorprob in Hälschestä.

Mir geht‘s gut, ich bin froh, und ich sag dir auch wieso …

Ja, ja ... Weil wir uns so gut verstehn ...

 

HELAU

Eier Ingrid Simon

 



Alles weitere Wissenswerte
aus den zurückliegenden Jahren
finden Sie 
im Order "Archiv" unserer Homepage.

 

Letzte Änderung: 06. Januar 2017